Heizdecken

chihuahua-633962_640Wenn es im Winter kalt im Bett ist, wünscht man sich ein schön vorgewärmtes Bett, damit man nicht frieren muss. Damit man das erreichen kann, lohnt es sich einen Blick auf eine Heizdecke zu werfen. Bei dieser handelt es sich praktisch um ein vergrößteres Heizkissen. Es gibt dabei verschiedene Arten von Heizdecken. Zum einen die sogenannten Wärmeunterbetten und die normalen Heizdecken.

Die Wärmeunterbetten werden beispielsweise dazu genutzt ein Bett vorzuwärmen. Dafür wird das Wärmeunterbett einfach zwischen die Matratze und das Spannbettlaken gelegt. Auf diese Art und Weise ist es gut befestigt und verrutscht im Schlaf nicht. Zudem verteilt sich die Wärme auf diese Weise wunderbar im gesamten Bett. Neben den Wärmeunterbetten gibt es die normalen Heizdecken, welche meistens aus Vlies gefertigt werden. Diese kann man dazu nutzen sich beispielsweise auf der Couch unter eine kuschelweile warme Decke zu legen.

Sowohl Wärmeunterbetten als auch Heizdecken sind in der Regel bei 30° in der Maschine waschbar. Das ist praktisch, da man natürlich den Schweißgeruch aus den Materialien herauswaschen möchte. Die Heizdecken verfügen über mehrere Temperaturstufen. Die schwächste ist dabei meistens nur dafür ausgelegt, dass Bett leicht vorzuwärmen, wohingegen die höchste Stufe ganz schön heiß wird, sodass man schnell anfängt zu schwitzen. Die Größe der Decken ist meistens mit 150x80cm bemessen. Damit sind die Heizdecken deutlich kleiner als zum Beispiel Bettdecken, welche häufiger eine Größe von 200x120cm haben. Weshalb man die Heizdecke auch wirklich nur zum zusätzlichen Wärmen und nicht alleine nutzen sollte. Neben diesen Aspekten sollte man beim Kauf auf Qualitätssiegel achten, da von einer schlecht gefertigten Heizdecke eine Brandgefahr ausgehen kann. Allerdings werden diese Decken in der EU heutzutage nicht mehr verkauft. Ich finde Heizdecken sind eine wirklich praktische Erfinden, denn mir helfen sie oft bei Verspannungen nachdem Sport die Rückenmuskeln durch die sanfte Wärme schnell und schonend zu lockern. Deshalb bin ich sehr von den Decken überzeugt.

 

Read More